Montag, 7. März 2016, 20 Uhr
Podiumsgespräch
mit Ueli Mäder (Professor für Soziologie, Universität Basel, und Buchautor), Mark Herkenrath (Geschäftsleiter Alliance Sud, Bern) und Anita Fetz (SP-Ständerätin und Unternehmensberaterin, Basel). Moderation: Markus Mugglin Berner GenerationenHaus Bahnhofplatz 2, 3001 Bern. Flyer
Eintritt: freier Betrag.


Mittwoch, 24. Februar 2016, 18.15h - 19.30h
Lucius und Annemarie Burckhardt-Wackernagel: Was entdecken wir beim Spazieren und Entdecken? Wer plant die (Stadt-) Planung?
Museum Kleines Klingental Unterer Rheinweg 26, 4058 Basel (pdf 1, 2)

Montag, 1. Februar 2016, 19.00 Uhr
Geld und Macht in der Schweiz
Vortrag von Ueli Mäder, Professor für Soziologie an der Universität Basel und der Hochschule für Soziale Arbeit.
Wer hat wie viel Macht in der Schweiz? Wer nimmt seinen Einfluss wie wahr?
Und welche Rolle spielt dabei das Geld?

Ueli Mäder analysiert Mechanismen der Macht, wie sie nicht nur bei den grossen Finanzinstitutionen aufgezeigt werden können, sondern auch im Gewerbe und bei den Gewerkschaften, in Denkfabriken und Netzwerken, in Medien, Politik und Verwaltung. Er konzentriert sich im Vortrag auf jüngste Entwicklungen und Ereignisse. (pdf)
Eintritt:Kostenlose
Ort: Internetcafé Planet13, Klybeckstrasse 60, 4057 Basel

Montag 18. Januar 2016, 20:00 Uhr im Miller’s, Zürich Tiefenbrunnen
Geld macht Macht und Macht macht Geld
Der Reichtum konzentriert sich zusehends an den Spitzen der Macht. Eliten versuchen das politische und gesellschaftliche Leben zu steuern. Warum machen wir bei diesem Poker mit? Das fragen wir Ueli Mäder. Er ist Professor der Soziologie an der Universität Basel, befasst sich intensiv mit der sozialen Ungleichheit und hat eben ein neues Buch zum Thema veröffentlich: «macht+ch – Geld und Macht in der Schweiz». Patrik Schellenbauer, Volkswirtschafter bei Avenir Suisse, wird entgegenhalten, dass Chancen und Wohlstand für alle laufend zunehmen. Beide Experten werden sich nach ihren Inputs der Debatte stellen, bei der sich das Publikum beteiligen kann. Dieser Abend dürfte für alle neue Erkenntnisse in diesem brisanten Themenkomplex ergeben. (pdf)
Moderation: Olivia Bosshart
Eintritt: Freier Beitrag (Miller’s Theater, Seefeldstrasse 225, Zürich)

Mo, 30. November 2015, 19.30 Uhr
Ueli Mäder im Volkshaus Zürich
Ueli Mäder stellt sein neues Buch macht.ch. Geld und Macht in der Schweiz im Gespräch mit Philipp Loser (Tages-Anzeiger) im Volkshaus Zürich vor. Anschliessend Apéro in derBuchhandlung im Volkshaus. Eintritt frei. Volkshaus Zürich, Blauer Saal, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich